Aktuelles
Bildungsfahrt der JU Freiburg ins historische Sulzburg

· ·

Auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt Sulzburg, Dirk Blens, ist die JU Freiburg am 21.06.2014 mit dem Zug ins Markgräfler Land gefahren.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch das Ehrenmitglied der Jungen Union Freiburg im Ratssaal des geschichtsträchtigen Rathauses, wurden wir nach einem Gläschen Gutedel durch die Geschichte der Stadt geführt.

Bemerkenswert ist neben dem Landesbergbaumuseum, der romanischen Klosterkirche St. Cyriak, deren Kirchturm als ältester, erhaltener Südwestdeutschland gilt, die Synagoge von 1822, welche die Reichskristallnacht 1938 unbeschadet überstanden hat.

Nach einer kurzen Rast in einem der traditionsreichen Weinstuben des Ortes ging der Spaziergang bei herrlichem Wetter in Richtung Bad Sulzburg. Der noch sehr gut erhaltene jüdische Friedhof aus dem Jahre 1550, verdeutlicht die ehemals große jüdische Gemeinde in der Region.

Im Naturschwimmbad sind wir zwar nicht ins kühle Nass gesprungen, doch bei einer erfrischenden Weinprobe haben wir neben dem Gutedel auch andere hervorragende Weine aus dem Markgräfler Land im Rahmen eines kleinen Grillfestes genießen können. Am späteren Abend haben wir gemeinsam dem Deutschen Fußball Team erfolgreich die Daumen gedrückt.

Unser Dank geht an Dirk Blens, den Freund der JU Freiburg.

« Wer Frauen will muss Frauen wählen? JU Freiburg fordert Qualität statt Quantität Junge Union Freiburg auf dem Bezirkstag in Görwihl »